Cloudthinkn – Kommunikation ist alles!

Posts Tagged ‘social’

Facebook in 10 Jahren – tot oder weltbeherrschend?

Passend zum Knacken der 1 Milliarde-User Marke hat die Facebook Marketing Technology Company Betapond 400 Social Media Meinungsmacher zum Einfluss des sozialen Neztwerks in der Zukunft befragt. Während einige der Meinung sind, dass sich dieser innerhalb der nächsten zehn Jahre nicht ändern wird (18 %), geht etwa ein Viertel davon aus, dass Facebook in zehn Jahren bereits Geschichte (7 %) oder von der Konkurrenz überholt (16 %) sein wird. Der Großteil der Befragten sieht das Netzwerk in 10 Jahren jedoch größer und mächtiger als heute (25 %) bzw. „überall“ verfügbar (34 %) – das Netzwerk wird seinen Einfluss auf die Online Welt aber auch unser tägliches Leben also noch vergrößern.

Dazu passende Artikel:
So machen Sie Ihre Produkte zu Facebook Geschenken
Facebook Angebote verfügbar

Frictionless Sharing
Für 84 % der Befragten ist das Teilen eine wichtige Funktion, da sie so oft auf Neues aufmerksam gemacht werden. Drei Viertel gaben an, mindestens einmal pro Woche durch geteilte Inhalte etwas Interessantes zu entdecken.

7 Tipps, wie Sie mit Instagram Ihr Unternehmen pushen

Die Fotosharing-App Instagram feierte gestern ihren erst 2. Geburtstag und doch ist sie spätestens seit der Akquise durch Facebook in aller Munde. 100 Millionen User laden täglich Tausende Schnappschüsse, bearbeitet mit diversen Filtern, ins Netzwerk hoch und erhalten Millionen Likes und Kommentare. Seit dem Start der Android-App im April ist das Netzwerk für einen Großteil der Smartphone-User zugänglich und dank der tiefen Integration in Facebook ist das Teilen von Fotos leichter denn je. Damit hat Instagram mittlerweile auch Google+ und sogar Twitter bei der Anzahl der täglichen mobilen User überflügelt. Grund genug für Unternehmen, sich den Erfolg zunutze zu machen und Instagram in den Marketingmix aufzunehmen.

Dazu passende Artikel:
5 Tipps zum sinnvollen Einsatz von Hashtags
10 Tipps für das Planen von Facebook Page Posts

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie es angehen sollten.

Zeitung lesen mit Google Wallet

Mit einer neuen Funktion möchte Google Betreibern von Websites das Anbieten kostenpflichtigen Contents erleichtern und für User das Bezahlen einfacher machen. Google Wallet for Business heißt der Dienst, den Google ohne große Ankündigung vor kurzem gelauncht hat.

Dazu passende Artikel:
Bing und Klout kooperieren
Ohtootay: Pinterest Erfolg messen

Das Bezahlen für Online Content wurde schon von vielen Zeitungen eingeführt, der Erfolg fällt dabei sehr unterschiedlich aus. Ein Hauptproblem: sind User gewillt, für hochwertige Inhalte zu bezahlen, werden sie oft davon abgeschreckt, bei unterschiedlichen Zeitungen jeweils eigene Benutzerkonten errichten und jedes mal wieder die Kreditkarteninformationen hinterlegen zu müssen.

Myspace lebt

Vor etwas mehr als einem Jahr verkaufte News Corp. um den Spottpreis von 35 Millionen US-Dollar das soziale Netzwerk Myspace an das Unternehmen Specific Media. Dieses hoffte, gemeinsam mit Justin Timberlake, das Netzwerk vor dem Untergang bewahren zu können. Woran die Entwickler in Zusammenarbeit mit dem Musiker und Schauspieler seitdem hinter verschlossenen Türen gearbeitet haben, wurde nun in Form eines Videos präsentiert. Darin zu sehen ist ein völlig neues Design mit großen Bildern, einer Musikplayer-Navigationsleiste am unteren Rand sowie zahlreichen Import- und Sharing-Möglichkeiten. Musikern und Manager steht ein Analysetool zur Verfügung, das ihnen zeigt, welche Fans wo auf der Welt mit den Postings des Musikers interagieren.

Dazu passende Artikel:
Ohtootay: Pinterest Erfolg messen
Facebook Angebote verfügbar

Mit dem Redesign und einem neuen Logo hofft Myspace wieder Fuß zu fassen und das Nr.1-Netzwerk in Sachen Musik zu werden – wir sehen da durchaus Chancen. Wann die Seite neu gelauncht wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Facebook: Update der Werbeplattform

Bereits ein halbes Jahr nach der Einführung kommt das Aus für Facebooks Reach Generator. Die Werbemöglichkeit garantierte Facebook Seiten mit einer großen Anzahl an Fans gegen einen ständigen Zahlungsfluss eine Reichweite der Promoted Posts von 75%. Die Funktion, die nur von Premiumkunden buchbar war, sorgte für regelmäßige Werbeeinblendungen im Newsfeed und in der rechten Werbeleiste.

Dazu passende Artikel:
Gute Ergebnisse für Sponsored Results
Facebook Marketing wie die Großen

Facebook will sich nun verstärkt auf Promoted Posts konzentrieren, auf die beinahe alle Werbekunden Zugriff haben. Auch können Premium Ads seit geraumer Zeit über den Power Editor geschaltet werden, der Kontakt zu Facebook ist hier nicht mehr nötig.

Gute Ergebnisse für Sponsored Results

Ende Juli haben wir über Facebooks neuestes Werbeformat „Sponsored Results“ berichtet, vor etwa drei Wochen ist die Funktion offiziell gestartet. Fanpages können nun dafür bezahlen, dass ihre Seite, ein Ort oder eine App bei einer User-Suche im Vorschaufenster der Ergebnisliste angezeigt wird. Das Targeting erfolgt hier nicht über Stichwörter, sondern für konkrete Entitäten. Jedes Unternehmen kann dafür bezahlen, dass seine Fanpage oder App bei der Suche nach einem bestimmten Spiel in der Ergebnisliste erscheint. Dies gilt jedoch nur für das Vorschaufenster in der Desktop-Version – auf mobilen Geräten und in der vollständigen Ergebnisliste scheinen keine gesponserten Ergebnisse auf – wird aber sicher noch kommen.

Dazu passende Artikel:
Fanpages posten kaum am Wochenende
Facebook Marketing wie die Großen

Gute Klickraten
Bereits jetzt, nur wenige Wochen nach dem Launch, gibt es erste sehr erfreuliche Resultate.

Page 4 of 24« First...«23456»1020...Last »
© 2012 Cloudthinkn
Powered by Wordpress