Marketing | Cloudthinkn - Kommunikation ist alles! - Part 5

Cloudthinkn – Kommunikation ist alles!

Posts Tagged ‘Marketing’

Warum der Schuh auf dem Kopf besser ist als der Bettler im Stream

Begegnen euch auf dem Weg in die Arbeit, zum Einkaufen oder zum Sport auch laufend andere mit einem „Liebe mich“-Schild um den Hals (wahlweise auch „Like us“, „Teile mich“ oder „Kommentiere mich“)? Oder werdet ihr von Fremden an Kreuzungen aufgefordert, ihnen unauffällig zu folgen? Nein, kaum? Nun, wir auch nicht, einmal von einigen sehr seltsamen Erfahrungen in Jugendtagen abgesehen ;) Und doch finden wir auf Facebook solche und ähnliche Aufforderungen, meist gepaart mit fadenscheinigen Begründungen, täglich und massenhaft.
Social Media Versteher predigen seit Jahren, dass wir uns im Netz genauso verhalten sollen wie im „echten Leben“: authentisch, ehrlich, freundlich und auf Augenhöhe mit dem Gegenüber. Ist das ein Aufruf zu 1000 Likes, damit es endlich Frühling wird? Liebe Community Manager: 1000 Likes machen keinen Frühling und kein Mensch, Fan, User sieht das anders!

Habemus papam, Twitteristi – die Papstwahl via Social Media und andere Webnews der Woche

Millionen Katholiken und Nicht-Katholiken weltweit kommentierten die Wahl des argentinischen Kardinals Jorge Mario Bergoglio zu Papst Franziskus Mittwoch Abend auf Facebook und Twitter. 130 Millionen Tweets pro Minute wurden kurz nach dem Aufstieg des weißen Rauchs verschickt. Auch Papst Franziskus selbst wird sich in Zukunft wieder per Twitter der Welt mitteilen – der Twitter-Account des Pontifex wurde reaktiviert, Tweets des Vorgängers wurden allerdings gelöscht.
Außerdem in unserem Wochenrückblick: Facebook bringt ein neues Timeline-Design, lässt den Ticker verschwinden und bastelt an der Einführung von Hashtags, Twitter plant eine Musik-App, Google stellt den Reader ein und ein offenes Barcamp speziell (aber nicht nur) für Frauen.

KONY 2012 – Ein Jahr danach
Was bleibt vom viralen Erfolg der Kampagne gegen Joseph Kony?

Vor einem Jahr, am 5. März 2012, sprach die vernetzte Menschheit weltweit über ein Video dreier Filmemacher aus Kalifornien mit dem Titel KONY 2012 (wir berichteten). Inhalt der 30-minütigen Dokumentation war die emotionale Aufforderung zur Gefangennahme eines ugandischen Militärführers namens Joseph Kony, Anführer der Lord’s Resistance Army (LRA), die mithilfe von Kindersoldaten die Zivilbevölkerung in Uganda, im Kongo und im Südsudan terrorisiert.
Was ist ein Jahr später daraus geworden?

Webnews der Woche

Frühjahrsputz auf Facebook und Twitter, Youtube attackiert Spotify und eine US-Twitter-Studie bringt Erstaunliches. Außerdem bei uns: Wie ein junger Grazer fast 80.000 Facebook-Fans begeistert und ein NY Times-Kolumnist sich öffentlich gegen Facebooks Newsfeed-Algorithmus auflehnt (und ob des neuen Newsfeeds damit ziemlich alt aussieht).

Facelift bei Facebook

Goodbye Clutter – Hello bright, beautiful stories“ heißt es auf der neuen Mikroseite facebook.com/newsfeed, die den generalüberholten Newsfeed vorstellt. Clutter, in der Übersetzung Unordnung, Gerümpel, Saukram meint in diesem Fall grafische und inhaltliche Überflüssigkeiten, denen man sich entledigt. Ob das gelungen ist und wie sich das auf Seitenbetreiber auswirkt lesen Sie hier: Facebook räumt den Newsfeed auf.

 Google plant Musicstreaming-Dienst

Millionen Fans nutzen Youtube nicht nur, um Videos zu gucken, sondern auch, um ihre Lieblingsmusik zu hören. Diesen Usern will Google nun einen weiteren Service bieten: einen Musicstreaming-Dienst nach Spotify-Vorbild.

Goodbye Clutter – Facebook räumt den Newsfeed auf

Nörgler und Miesmacher aufgepasst, es gibt Arbeit! In den nächsten Tagen und Wochen müsst ihr lauter schreien als sonst, um noch gehört zu werden. Denn es wird wohl wieder sehr laut werden, wenn Facebook den neuen Newsfeed ausrollt, der gestern von Mark Zuckerberg und Kollegen vorgestellt wurde. Zugegeben, die Änderungen sind tatsächlich gravierend und werden uns ein wenig Eingewöhnungszeit abverlangen, aber spannend sind sie auch!

David gegen Goliath
Warum ein NY Times Kolumnist gegen den Newsfeed-Algorithmus von Facebook wettert

Bild: Business Insider

Nick Bilton, ein Kolumnist der renommierten New York Times und Tech-Blogger auf Bits, beklagte sich vor wenigen Tagen in einem Blog-Artikel über Facebooks EdgeRank Algorithmus. Sein Vorwurf: Facebook würde unbezahlte Statusupdates zugunsten von Promoted Posts aus dem Newsfeed ausblenden. Facebook wehrte sich postwendend gegen diese Vorwürfe.

Page 5 of 43« First...«34567»102030...Last »
© 2012 Cloudthinkn
Powered by Wordpress