Facebook | Cloudthinkn - Kommunikation ist alles! - Part 45

Cloudthinkn – Kommunikation ist alles!

Posts Tagged ‘Facebook’

Facebook plant eigenes Smartphone

350 Millionen mobile Nutzer scheinen für Facebook Grund genug zu sein, in den Smartphone-Markt einzusteigen. Gerüchte darüber gibt es ja schon länger, ein aktueller Bericht von AllThingsDigital scheint diese nun zu bestätigen. Demnach hat Facebook einen Deal mit dem taiwanesischen Smartphone-Hersteller HTC abgeschlossen, der bereits jetzt Facebook tief in die Entwicklung integriert und die Modelle Salsa und ChaCha mit einem eigenen Facebook-Button ausliefert.
Als Betriebssystem für das Smartphone mit Codenamen “Buffy” soll Googles Android zum Einsatz kommen, allerdings mit Modifikationen. So will Facebook zB HMTL 5 als Basis für Apps unterstützen.

Mehr Interessantes hier bei uns:
Facebook verlinkt externe Profile auf Fanpages von Künstlern
Facebook ändert Newsfeed erneut

Socl – yet another social network

Betriebssysteme, Spiele, Suchmaschine, Smartphones und jetzt auch noch ein soziales Netzwerk – Microsoft scheinen die Tänzer und Hochzeiten nicht auszugehen. Ob der Softwaregigant seinen jüngsten Sprössling “Socl”, so der Name des Netzwerks, tatsächlich veröffentlichen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Die Kollegen von theverge.com durften zumindest mal einen Blick drauf werfen – und der war (Überraschung!) alles andere als befriedigend.

Social Payment – PayPal erweitert Facebook-App “Send Money”

Rechtzeitig zum Weihnachtsfest wird Geld verschicken jetzt einfacher und sozialer. Der weltweit führende Online-Zahlungsanbieter PayPal hat seine Ende 2009 vorgestellte Facebook-App “Send Money” um soziale Komponenten erweitert und ermöglicht seit wenigen Tagen das Verschicken von E-Cards, persönlichen Nachrichten, Fotos und Videos zusammen mit einem Geldgeschenk.

Wer einem Facebook-Freund mit einem kleinen oder größeren Geldbetrag eine Freude machen möchte, braucht lediglich ein PayPal-Konto und etwa zwei Minuten Zeit.
Und so funktionierts: Bei der erstmaligen Verwendung fragt die App den User um Erlaubnis, seine Freundesliste abrufen zu dürfen. Die E-Mail Adresse des ausgewählten Empfängers muss anschließend per Hand eingegeben werden.

Live dabei sein beim Wettlauf um “Like”-Klicks

Eine nette Spielerei mit Facebook-Daten gibts auf der Website face-ticker.com des deutschen Unternehmens Masterrating. Hier kann jedermann live dabei zusehen, wie die Top Fanpages Fans gewinnen oder auch verlieren. In 12 Kategorien werden je 12 Fanpages mit den aktuell meisten Fans angezeigt. Abzulesen sind die Likes absolut sowie der Zuwachs seit dem letzten Update.
Für die Zukunft verspricht die Seite noch detailliertere Statistiken und aktuelle Entwicklungen für die beliebtesten Fanpages.

Mehr Interessantes hier bei uns:
How to: Fan-Aktivitäten mithilfe Facebook Insights messen
Facebook gegen den Rest der Online-Welt

Quellen:
http://www.face-ticker.com/?language=de

Facebook verlinkt externe Profile auf Fanpages von Künstlern

Ähnlich wie bei den Places verlinkt Facebook nun auch externe Profile auf Fanpages von Künstlern. So werden deren Präsenzen auf Spotify, Rdio, imdb oder Eventfinder in der linken Seitenleiste unter der neuen Überschrift “Auch auf:” gelistet. Facebook ist also weiterhin sehr darum bemüht, alle Web-Präsenzen von Personen und Plätzen an einem Ort, eben auf der Fanpage, zu bündeln.
Ähnlich wie bei den Places scheint Facebook auch die Verlinkungen auf Künstler-Fanpages automatisch zu erstellen. Wer sie wieder entfernen möchte, hat die Möglichkeit unter “Seite bearbeiten” und “Allgemeine Informationen”.

Mehr Interessantes hier bei uns:
Facebook integriert Foursquare und Gowalla
Spotify in Österreich gestartet

Google greift in den Musikmarkt ein

Es tut sich was auf dem Musikmarkt. Nach dem Start von Spotify in Österreich, lässt jetzt Google mit Neuigkeiten aufhorchen. Diese betreffen allerdings vorerst nur die Vereinigten Staaten. Gestern verließ der Cloud-Musikdienst Google Music die geschlossene Beta-Phase und steht nun allen US-Kunden ohne Einladung offen. Über eine eigene Android-App sowie über den Browser bietet Google den Usern 13 Millionen Titel für je 1 US-Dollar zum Kauf an. Ganze Alben schlagen mit je ca. $ 10 zu Buche.

© 2012 Cloudthinkn
Powered by Wordpress