Neuerungen für Facebook Fanpages | Cloudthinkn - Kommunikation ist alles!

Cloudthinkn – Kommunikation ist alles!

Neuerungen für Facebook Fanpages

Die von Facebook Gründer und CEO Mark Zuckerberg groß angekündigte „Launching Season“ zu Beginn des Sommers ist scheinbar in vollem Gange. Zu den kürzlich eingeführten Smart Lists, der Abonnierfunktion und dem neuen Publisher gesellen sich nun auch Änderungen für Betreiber von Fanpages (und deren Fans!).

Aus für das Verschicken von Updates
Betreiber von Fanpages konnten bislang ihre Statusupdates nicht nur an der Pinnwand teilen, sondern ihren Fans auch als private Nachricht schicken. Diese wurden beim betreffenden User direkt im Ordner „Sonstiges“ unter Nachrichten eingeordnet.

Facebook hat diese Funktion allerdings nie wirklich unterstützt und den oder die Empfänger auch nicht über neue Nachrichten informiert. Mit Ende September 2011 wird dieser Kommunikationskanal nun endgültig abgedreht. Die offizielle Begründung von Facebook lautet, dass Statusupdates an der Pinnwand mehr Fans erreichen und (nicht ganz uneigennützig!) die Reichweite mittels Sponsored Stories und Facebook Ads erweitert werden kann.
Wieviele Fanpages tatsächlich von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht haben, ist nicht bekannt.

Auch „Nicht-Fans“ können posten
Nicht nur die Kommunikationsmöglichkeiten der Fanpages mit ihren Fans, auch die der User mit den Fanpages wurden geändert. Ab sofort können Facebook-User an die Pinnwände von Fanpages posten, deren Fans sie NICHT sind. Und auch Kommentare auf Updates können hinterlassen werden. Bisher waren diese Optionen Fans vorbehalten.
Vorteil für User: User müssen nicht mehr Fan einer Seite werden, um ihre Meinung zu hinterlassen.
Nachteil für Fanseitenbetreiber: In Zukunft müssen sie sich noch mehr um Fans bemühen und größere Anreize schaffen, damit User auch tatsächlich den Like-Button klicken.

Als Hilfestellung und Gedankenansatz bieten wir hier noch die 5 häufigsten Gründe, warum „Unlike“ bei Fanpages geklickt wird:

* 49 % – die Marke war nicht mehr interessant für mich
* 46 % – die gebotene Information war nicht interessant
* 36 % – zu viele (nicht interessante oder wiederholte) Postings
* 27 % – die Marke postet Inhalt, dem ich nicht zustimme
* 14 % – die Seite postete nicht oft genug

Facebook zeigt Anzahl der geteilten Inhalte
Eine weitere sehr nützliche Neuerung für Seitenbetreiber betrifft die Statusupdates von Fanpages selbst. Hier wird nun nicht mehr nur die Anzahl der Like-Klicks, sondern auch die der Shares angezeigt, also wie oft das Update geteilt wurde.

Mehr zum Thema hier bei uns:
How to: Facebook – öffentliche Statusupdates abonnieren
How to: Freundeslisten anlegen auf Facebook
Soziale Netzwerke: Wie aus Nutzern Fans werden
Facebook-Statusupdates mit Freunden und Orten verlinken
Neue Marketingmöglichkeiten mit Facebook Places

Quellen:
http://allfacebook.de/pages/kommentieren-und-posten-auf-facebook-pages-jetzt-auch-ohne-fan-werden-moglich
http://allfacebook.de/pages/keine-aktualisierungen-mehr-fur-facebook-pages
http://www.facebook.com/help/?page=1029

Kommentare

Kommentare

Author:

© 2012 Cloudthinkn
Powered by Wordpress